Wir über uns

Liebe Airedalefreunde*innen und Interessierte für unsere Homepage,

wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Zucht interessieren. Wir züchten seit über 30 Jahren und begannen unser Hobby mit einer Welsch-Terrier Zucht.

Die letzten zwei Jahrzehnten lag unsere Priorität aber beim Airedale-Terrier, denn nichts kann so sehr begeistern, wie so ein familienfeundlicher und umweltverträglicher Begleiter für das Leben. Daher ist es uns auch wichtig, dass das Naturell des Airedales in unserer Hobbyzucht erhalten bleibt. Unsere Zuchtziel sind gesunde, charakterstarke und robuste wie auch schöne Airedale-Terrier. 

 

Welpenaufzucht:

Wir besitzen ein Haus mit einem großen Grundstück und können daher ideal die Welpen aufziehen. Vor der Geburt der Welpen bezieht die werdende Hündin ein Hundezimmer in unserem Haus. Wir begleiten von Anfang die Geburt der Welpen, aber lassen die Geburt die Hündin selbständig durchführen. Die ersten Wochen verbringt die Hündin mit den Welpen in unserem Haus. In unser selbstgebauten Wurfkiste und den regelmässigen Gewichtskontrollen überwachen wir die Gesundheit und Entwicklung der Welpen. Die Welpen erhalten in den ersten Wochen keine Zufütterung, nur Muttermilch. Nach circa 3-4 Wochen ziehen die Welpen mit der Mutterhündin in den Aussenbereich. In einem kleinen beheizten Häuschen, wo die Welpen je nach Entwicklungsstand die große Welt nach und nach entdecken können. Die Welpen haben einen eigenen Spielgarten und erhalten bereits in den ersten Wochen Kontakt zu der Umwelt.

 

Ernährung: 

Wir persönlich „BARFEN“ und können die Art der Ernährung für Hunde nur empfehlen. BARF ist eine Ernährungsmethode, bei der Haustiere ausschließlich naturbelassenes Futter, also rohes Fleisch, rohen Fisch, frische Innereien und Knochen, erhalten. Die Nahrung wird dann noch um rohes Gemüse, Obst, Nüsse und kaltgepresste Öle ergänzt.